Lean Hospital

Lean Management im Krankenhaus

Kurzbeschreibung

Verstehen Sie das Krankenhaus als Ort der Wertschöpfung, bei dem es darum geht, das Patientenwohl kontinuierlich zu verbessern und Verschwendung und Fehler zu vermeiden. In unserem Seminar übertragen wir wertvolle Erkenntnisse aus der produzierenden Industrie auf die Wertschöpfungskette im Krankenhaus. Auf diese Weise ergeben sich ungeahnte Potentiale um einerseits eine bessere Behandlung zu ermöglichen und gleichzeitig dem in der heutigen Zeit auch in der Medizin vorherrschenden Kostendruck effektiv zu begegnen.

Während des gesamten Trainings werden Sie von erfahrenen Lean Six Sigma Master Black Belts begleitet. Das regelmäßige Feedback unserer Trainer auf Basis von Übungen und schriftlicher Arbeit stellt den Lerntransfer sicher. Unser Lean Expert Green Belt Training schließt ab mit einer schriftlichen Prüfung und erfordert parallel zum Training eine eigenständige Praxisarbeit, in der die Inhalte des Trainings angewandt und vertieft werden.

Ausrichtung am internationalen Standard

Unser Lean Expert Green Belt Training orientiert sich hinsichtlich seiner Inhalte an dem Body of Knowledge der American Society of Quality (ASQ), der International Association For Six Sigma Certification (IASSC), der ISO 13053 sowie der ISO 18404.

Ziele des Seminars

Unser mehrtägiges Training "Lean Hospital" vermittelt Ihnen die Prinzipien des "Lean Managements" und deren Anwendung im klinischen Umfeld. Sie lernen, den Blick für Verschwendung zu schärfen, Prozesse zu modellieren und deren Schwachpunkte zu erkennen. Sie erfahren, welche Werkzeuge bei der erfolgreichen Umsetzung von Lean-Projekten im Krankenhaus hilfreich sind. Sie können die Bedeutung von Standards und Visualisierung für das Verankern einer nachhaltigen Lösung einschätzen. Sie nehmen praktische Tipps zur Umsetzung mit, um das Gelernte in Ihrem Krankenhaus, Klinik oder Verantwortungsbereich erfolgreich anzuwenden.

Zielgruppe

Mitarbeitende und Führungskräfte aus allen Bereichen eines Krankenhauses (Ärztlicher Dienst, Pflege, Verwaltung, Infrastruktur), die sich für das Thema "Lean Management" interessieren bzw. in deren Verantwortungs- und Aufgabenbereichen "Lean Management" eingeführt werden soll.

Methodik

Impulsvortrag, Einzel- & Gruppenarbeit, Rollenspiele, Serious Games, Lernkartei, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Coaching, Fallstudie, schriftliche Prüfung, Praxisprojekt.

Inhalte

Lean Management Basics
Grundlagen & Philosophie, Die 5 Prinzipien des Lean Thinking, Wertschöpfung & Verschwendung, Die Rolle des Lean Experten im klinischen Umfeld
Define
Das DMAIC- Modell, Problemdefinition, Stakeholder Management, Die Stimme des Patienten, Prozessorientierung
Measure
Prozessmodellierung, Datenerfassung & -visualisierung, Prozessleistung & Lean Metrik, Basiswissen Statistik
Praxistag "Define"
Praktisches Arbeit am Thema unter Anleitung
Praxistag "Measure"
Praktisches Arbeit am Thema unter Anleitung
Analyse
Identifikation möglicher Ursachen, Analyse der Ursachen mittels Versuchsplanung & Datenanalyse, Ermitteln der Grundursache
Praxistag "Analyse"
Praktisches Arbeit am Thema unter Anleitung
Improve
Identifikation & Bewertung möglicher Lösungen, Pilotphase
Control
Die Lösung verankern, überwachen & steuern
Praxistag "Improve"
Praktisches Arbeit am Thema unter Anleitung
Schriftliche Prüfung
Projektpräsentation

Termine und Buchung

Derzeit sind für dieses Training keine Termine verfügbar. Für eine individuelle Anfrage können Sie sich gerne per E-Mail an uns wenden: info@competence4partners.com

Über das Seminar

Die Industrie - insbesondere die Automobilindustrie - hat in den letzten Jahrzehnten durch das konsequente Anwenden der Lean-Philosophie zweifellos beeindruckende Fortschritte hinsichtlich Produktivität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Umweltverträglichkeit erzielt.
Doch ein Krankenhaus ist kein Industriebetrieb und Patienten sind keine Autos. Dennoch schätzen es Patienten, wenn sie ohne lange Wartezeiten ihren individuellen Behandlungsplan ausgehändigt bekommen oder Pflegekräfte ihre Arbeit ohne langes Suchen von Unterlagen, bei kurzen Laufwegen und klaren Anweisungen ausführen können. Hier setzt "Lean Management" an.
"Lean" steht für eine Organisation, in der Werte ohne Verschwendung geschaffen werden. Im Mittelpunkt steht der Patient mit seinen individuellen Bedürfnissen. Alle Mitarbeitende der Klinik oder des Krankenhauses sind mit einem hohen Maß an individueller Verantwortung in den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung eingebunden, was neben dem methodischen Wissen auf Seiten der Mitarbeitenden auch ein anderes Verständnis von Führung voraussetzt. "Lean Management" beruht auf wenigen einfachen Prinzipien und erlaubt mit - auch im klinischen Umfeld - erprobter Methodik, wichtige Kennzahlen wie Patientenzufriedenheit, Qualität und Wirtschaftlichkeit nachhaltig zu verbessern.
Mittlerweile gibt es weltweit eine Reihe von Kliniken und Krankenhäusern, die Lean Management mit Erfolg anwenden, z.B.:
  • Memorial Sloan Kettering Cancer Center New York
  • Virginia Mason Medical Center Seattle
  • Seattle Children‘s Hospital
  • Landeskrankenhaus-Universitätsklinikum Graz
  • Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
  • Stanford University Hospital.
Ergebnisse erfolgreich durchgeführter Lean Projekte sind u.a.:
  • Stärken des prozessorientierten Denkens anstelle des Denkens in Abteilungen (z.B. Medizin, Pflege, Verwaltung)
  • Reduktion der Materialkosten durch eine definierte Beschaffungsstrategie nach dem Pull-Prinzip
  • Neukonzeption des Prozesses zur Patientenaufnahme
  • Verkürzung der Wartezeit von Patienten bei medizinischen Routineuntersuchungen (Blutabnahme, Röntgen, etc.)
  • Verbesserung des Instrumentenkreislaufs zur Aufbereitung chirurgischer Instrumente
  • Vermeiden von Medikationsfehlern (z.B. beim Stellen von Tabletten) durch Anwenden des Poka-Yoke Prinzips
  • Optimierung der Lagerbestände (Krankenhausapotheke, Krankenstation, etc.) durch den Einsatz eines Kanban-Systems.