Six Sigma Yellow Belt

Reduktion von Varianz und Fehlerrate

Kurzbeschreibung

Der Six Sigma-Ansatz stellt eine systematische und stringente Methode zur Problemlösung dar, mit dem Ziel alle kritischen Anforderungen von Seiten der Kunden und des Marktes vollständig und nachhaltig zu erfüllen. Zentrales Element von Six Sigma ist ein strukturiertes Vorgehen, das sich in zeitliche Phasen mit definierten Meilensteinen gliedert und fundierte Analysewerkzeuge u.a. der Statistik verwendet.

Ausrichtung am internationalen Standard

Unser Six Sigma Yellow Belt Training orientiert sich hinsichtlich seiner Inhalte an dem Body of Knowledge der American Society of Quality (ASQ), der International Association For Six Sigma Certification (IASSC), der ISO 13053 sowie der ISO 18404.

Ziele des Seminars

Unser 2-tägiges Six Sigma Yellow Belt Training vermittelt Ihnen die Grundlagen des Six Sigma-Ansatzes anschaulich und praxisnah. Sie lernen ein umfangreiches Repertoire an Methoden sowie kollaboratives Arbeiten unterstützende Werkzeuge kennen, die sich für jede Art von Verbesserungsmaßnahmen in zahlreichen Unternehmen der verschiedensten Branchen bestens bewährt haben. Sie lernen im Rahmen einer Einführung die Philosophie und die Geschichte des Six Sigma-Ansatzes kennen. Sie erlernen, welche Rolle eine fundierte Prozess- und Datenanalyse bei der Bearbeitung von Verbesserungsaufgaben spielt und mit welchen Werkzeugen man vorgeht, um das Problem nachhaltig zu lösen. Schließlich wissen Sie, Ihre Rolle als Six Sigma Yellow Belt im Rahmen einer Six Sigma-Kampagne richtig einzuordnen und das Gelernte in Ihrem Unternehmen erfolgreich anzuwenden.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus allen Unternehmensbereichen (Administration, Produktion, Logistik, Engineering, Entwicklung) in denen Six Sigma eingeführt werden soll oder eingeführt wird sind unsere Zielgruppe.

Methodik

Unser Seminar ist sowohl im Präsenzformat als auch als virtuelles Training verfügbar. Wir arbeiten in unseren Trainings mittels Impulsvortrag, Einzel- und Gruppenübungen, Praxisbeispielen, Quiz-Runden, Erfahrungsaustausch und Feedback stellen wir Ihren Lerntransfer sicher. Praktische Tipps zur Umsetzung der Lean Six Sigma-Denkweise runden unser Seminar ab. Für das virtuelle Trainingsformat nutzen wir den virtuellen Campus von competence4partners. Dort bieten sich alle technischen Möglichkeiten der Interaktion und visuellen Kollaboration mittels Chat, Breakout Session, Video und Online-Whiteboard. Während des gesamten Trainings werden Sie von einem erfahrenen Lean Six Sigma Master Black Belt begleitet.

Inhalte

Lean Six Sigma Grundlagen
Philosophie und Historie des Lean Six Sigma Ansatzes. Was heißt Six Sigma? Was heißt Lean?
Das DMAIC-Modell
Die Bausteine des DMAIC-Modells und ihre Bedeutung für eine erfolgreiche Problemlösung
Lean Management
Die 5 Schlüssel-Prinzipien. Die Bausteine des Lean Management Systems (5S, 3 Mu's, Visuelles Management)
Voice of the Customer
Die Anforderungen des Kunden methodisch richtig erfassen (CTX-Methode, Kano-Modell)
Grundlagen der Prozessanalyse - Prozesse erfassen, analysieren und bewerten
SIPOC, Flussdiagramm, Swimlane-, Wertstrom- und Spaghetti-Diagramm: Wann hilft mir welche Methode? Die Leistungsbeurteilung von Prozessen anhand von Kenngrößen
Grundlagen der Datenanalyse - Daten erfassen, analysieren, verstehen und bewerten
Visualisierung von Daten mittels Histogramm, Pareto und Boxplot. Statistische Kenngrößen und Verteilungsformen.
Grundlagen der Lösungsfindung - Ursachen identifizieren, Ideen generieren, bewerten und nachhaltig umsetzen
Ishikawa-Diagramm, 5 Why, Kreativitätsmethoden, Aufwand-Nutzen-Matrix, PDCA
Ausblick & Praxistransfer
Meine Rolle als Six Sigma Yellow Belt

Termine und Buchung

Online oder Offline
28.04.29.04.2021

Online oder Offline
07.07.08.07.2021

Online oder Offline
06.10.07.10.2021

Über das Seminar

1987 startete Motorola eine Qualitätskampagne zur Verbesserung der Kundenorientierung und Prozessleistung unter dem Namen "Six Sigma".
Six Sigma wurde als eine Reihe von Qualitätstechniken und statistischen Methoden zur Prozessverbesserung von Bill Smith, einem leitenden Ingenieur und Wissenschaftler bei Motorola, eingeführt. Die Absicht war, die Art und Weise, wie Qualitätsprobleme angegangen werden, zu standardisieren, indem sowohl die Ursachen für Fehler beseitigt als auch die Variabilität in den Fertigungsprozessen minimiert werden.
International bekannt wurde Six Sigma durch die konsequente Einführung der Six-Sigma-Methodik durch Jack Welch, CEO von General Electric (1981-2001) im Jahr 1995. GE war das erste Unternehmen, das Six Sigma auch in der Administration einsetzte. Six Sigma wurde somit zum zentralen Element der Geschäftsstrategie von GE.
Im Laufe der Jahre wurde das Six Sigma-Konzept um moderne Aspekte der Führung, der Geschäftsstrategie und des Projektmanagements ergänzt, um schließlich die Basis für ein vollständiges Six Sigma-Managementsystem zu schaffen.
Wie in vielen Japanischen Kampfkünsten steht auch in Six Sigma der Black Belt für die höchste Stufe der Meisterschaft der Methodik.